BauFaK - Bauingenieur-Fachschaften-Konferenz



Marktplatz zur 92. BauFaK Stuttgart

AK Umgang psychische oder chronische Krankheiten im Studium

12
0

Auf der MeTaFa wurde das Thema angesprochen. An den meisten Hochschulen werden chronische und psychische Krankheiten nicht als Prüfungsunfähigkeit anerkannt. Die Problematik liegt dabei, dass es den Studierenden mit diesen Krankheiten meist nicht möglich ist an den Krankheitstagen einen Arzt aufzusuchen und die Hochschulen Atteste nicht rückwirkend anerkennen. Des Weitern werden nur selten Nachteilsausgleiche bei Prüfungen bewilligt. Auch bei Anwesenheitspflicht in Praktika, Labore, etc. gibt es Probleme mit der Anerkennung dieser Krankheiten. Die MeTaFa plant zu diesem Thema eine Resolution, die von möglichst allen BuFaTas mit unterzeichnet werden soll.
Der AK soll sich mit dieser Thematik befassen und eine Empfehlung an das Plenum ausarbeiten bzw. gegebenenfalls ein Empfehlungsschreiben verfassen.

Ziele des AKs:
- Datenerfassung bzgl. des Umgangs mit chronischen und psychischer Krankheiten an den Hochschulen
- Empfehlung ausarbeiten

Name
eMail-Adresse

Die Frage kann nur verschickt werden, wenn alle Felder ausgefüllt sind!

Aus Sicherheitsgründen muss vor dem abschicken noch dieses CAPTCHA gelöst werden

Die Frage wurde erfolgreich verschickt.


Noch keine Kommentare

Zurück