BauFaK - Bauingenieur-Fachschaften-Konferenz



Marktplatz zur 95. BauFaK Wien

AK Produktivität

27
9

Die BauFaK ist geprägt durch lange Plenen, die teilweise bis spät in die Nacht gehen. Müdigkeit, Übernächtigung etc. sind die Folge. Erste Studien haben gezeigt, dass schon 40 Stundenwochen unproduktiv sind, und das menschliche Gehirn bei einer täglichen Arbeitszeit von 6 Stunden viel leistungsfähiger ist [1].

Der AK Produktivität (aka AK Singen und Klatschen) soll nachhaltig die Produktivität der BauFaK verbessern. Fragestellungen, die in diesem AK diskutiert werden sollen sind, wie können die BauFaK und insbesondere die Plenen konstruktiver werden, sowie, wie kann der Müdigkeit in den Plenen entgegengewirkt werden?

Mögliche Ansätze sind das Einführen von regelmäßigen sogenannten Energizern (Aktivierungsspielen) in den Plenen. Ebenso könnten Aktionen wie gemeinsames Singen oder das Aufführen das Cup Songs [2] die eingeschlafenen Plenumsteilnehmer wieder aufwecken.

#makeBauFaKefficientagain

[1] https://www.spiegel.de/karriere/sechs-s[...]38407.html
[2] https://www.youtube.com/watch?v=Y5kYLOb6i5I

Name
eMail-Adresse

Die Frage kann nur verschickt werden, wenn alle Felder ausgefüllt sind!

Aus Sicherheitsgründen muss vor dem abschicken noch dieses CAPTCHA gelöst werden

Die Frage wurde erfolgreich verschickt.


Alexandra
TU Wien
1
0
Bei der 86.BauFaK gab es statt einem langem Zwischenplenum 2 Plenen. Ich fände es gut, wenn sich der AK auch mit diesem Konzept befasst bzw. mit der Häufigkeit von Pausen.
28.10.2019, 15:02

123
RWTH Aachen
1
0
Man sollte sich in dem Zusammenhang damit Beschäftigen, ob man nicht Zeitbegrenzungen für TOPs einführt. Ebenso sollte man darüber nachdenken, dass man Änderungsvorschläge an sämtlichen Papieren nur noch schriftlich einreichen kann. Dies würde lange Formulierungsschleifen im Plenum verhindern. Ganz wichtig ist aber eine Änderung in der Kultur der BauFaK. Nicht jeder AK sollte zwingend mit einem Papier jeglicher Art beendet werden. Hat ein AK nicht ordentlich gearbeitet, so muss es auch OK sein dieses Ergebnis zurückzuwiesen. Kommt man dann mit dem Plenum nicht in 30 bis 60 Minuten zu einem Ergebnis bei einem AK, so muss eben vertagt werden.
30.10.2019, 16:56

Zurück