BauFaK - Bauingenieur-Fachschaften-Konferenz



Marktplatz zur 91. BauFaK Magdeburg

AK Unbesetzte Professuren

24
0

Leitthematik: Fehlende Finanzierung für erforderliche Planstellen in der Lehre

Der Arbeitskreis unbesetzte Professorenstellen hat sich in Wien mit der Dringlichkeit einer lückenlosen Besetzung der Professorenstellen befasst und hierfür ein Positionspapier ausgearbeitet. Zunächst wurde dabei mittels einer Umfrage der aktuelle Stand erfasst. Hierbei stellte sich herausstellte, dass an 14 der vertretenen Hochschulen ein Defizit bei der raschen Neubesetzung besteht.

Als weiteres Problem stellte sich die fehlende Finanzierung für erforderliche Planstellen in der Lehre heraus. Wobei eine Behandlung beider Problematiken den Rahmen gesprengt hätte. Daher wäre eine Fortführung des Arbeitskreises nach Meinung des Arbeitskreises sinnvoll.

Diese Thematik bedarf einer gründlichen Vorbereitung der finanziellen Strukturen der einzelnen Hochschulen und den zugrundliegenden Gesetzen. Dabei soll herausgearbeitet werden wo die Hauptproblematik wieso für die Finanzierung der Professur nicht genug Geld zur Verfügung steht.

Zielsetzung:
- Aufarbeiten der ist-Situation
- Herausfinden der Hauptproblematik
- Finden einer Möglichkeit die BauFaK einzubringen
- Mögliche Zusammenarbeit der MeTaFa

Je nach Aufwand ist eine langfristige Ausrichtung des Arbeitskreises nicht ausgeschlossen.

Name
eMail-Adresse

Die Frage kann nur verschickt werden, wenn alle Felder ausgefüllt sind!

Aus Sicherheitsgründen muss vor dem abschicken noch dieses CAPTCHA gelöst werden

Die Frage wurde erfolgreich verschickt.


Max
BU Weimar
2
0
Find ich gut.
Habt ihr schon einen Plan, wie das Thema der fehlenden Finanzierung von Planstellen angegangen werden soll? Wir können das tatsächlich anprangern, sollten aber dafür m.E. eine sichere (Daten-) Grundlage ausweisen können.
08.12.2015, 19:55

Hanna
TU Darmstadt
2
0
Um eine sichere (Daten-) Grundlage zu haben, wollte wir diesen Teilbereich der Problematik in Bochum behandeln und haben in Wien eine andern Teilbereich ausgesucht. Somit sollte genug Vorlauf bestehen um die für den AK nötigen Unterlagen vorher rauszusuchen.
09.12.2015, 18:19

Yves
HS Darmstadt
5
0
Hallo zusammen. Wir haben das Papier am Dienstag im ASBau angesprochen. Sie hatten es auch erhalten und ging am Dienstag über den Verteiler an alle Mitglieder im ASBau. In der Sitzung wurde uns bereits Unterstützung zugesagt. In welcher Form werde ich sobald ich genaueres weis mitteilen. Besonders von seiten der Mitglieder der HAW im ASBau Vorsitzende des Fachbereichstages kam starke Unterstützung. Es wird eine Minderung der Qualität unserer Ausbildung befürchtet durch Streichung von Stellen oder teils durch Mittellkürzung und trotzdem Steigerung der Studierendenzahlen.
Zurzeit studieren an Fakultäten/Fachbereich des Bauweisen über 100.000 Studierende.
12.12.2015, 14:58

Magnus
TU Dresden
4
0
Da kann man sicher auch mal die Landtage anschreiben und weiterhin gegen Mittelkürzungen pöbeln und vielleicht auch fordern, dass die Lehre nicht immer mehr von der Forschung verdrängt werden darf, das sehen wir durchaus problematisch.
21.12.2015, 16:16

Balu
BU Weimar
0
0
Ein schöner Artikel aus der SZ der das Thema zwar nur tangiert, dennoch aber gut ist:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/bildun[...]-1.2853102
10.02.2016, 10:48

AK BauFaK Vorbereitung
KIT
0
1
Bei uns ist das Problem weniger finanziell, leider gibt es keine passenden Kandidaten.
Geldnot am KIT haben nur die Geist/Soz
23.04.2016, 13:33

Zurück